Mit Flasche Tauchen? Wie gefährlich ist das?

Pnemothorax, Emphysem
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Mit Flasche Tauchen? Wie gefährlich ist das?

Beitrag von adminmarfan » 15 Jun 2016 21:10

Hallo alle zusammen,
ich habe die Frage wie hoch das Risiko ist, einen Pneumothorax zu bekommen.
Es ist nich so das ich vorhabe Rauch mit Flasche andauernd zu machen, es geht hierbei um einen einmaligen Tauchgang der auch höchstens eine viertel Stunde dauern wird.
Ich bin über alle Antworten dankbar und freue mich auf eure antworten!
Liebe grüße Janina

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 15 Jun 2016 21:10

Liebe Janina,
nicht die "Luft" aus der Flasche ist beim Tauchgang gefährlich, sondern der Wasserdruck. Bevor man einen Tachgang mir Flasche macht, sollte man sich eh von einem Facharzt untersuchen lassen. Dieser stellt dann eine Tauch-Tauglichkeits-Bescheinigung aus. Aktivitäten, bei denen es zu schnellen Druckveränderungen kommt (wie das Flaschentauchen) sollten von Marfan-Patienten vermieden werden, da es hierbei zu einem Pneumothorax kommen kann. Eine seriöse Tauchschule/ Verein würde auf eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung bestehen.
Ich habe mal die "kleine" Tachttauglichkeitsuntersuchung gemacht, weil ich damals einen Schnorcheltaucherschein gemacht hatte. Marfan war da noch nicht bei mir diagnostiziert. Die Bescheinigung für das Schnorcheln bekam ich, der Arzt meinte dann aber schon sofort, dass er mir für das Flaschentauchen keine geben würde.

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 15 Jun 2016 21:10

Hallo Gismo001,
Danke für deine schnelle Antwort, bei mir geht es um ein Schnuppern TauChen in unserer Schwimmhalle (3 m.- 10 m. ). Wir tauchen dann auch nicht lange und wir können selbst rndscheiden wie Schnell wir Wie tief runtertauchen.
Vielen Dank für die Antwort!
LG Janina

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Tauchen

Beitrag von adminmarfan » 15 Jun 2016 21:10

Hallo,
Wir waren heute gerade bei der jährlichen Untersuchung unserer 12 jährigen Tochter. Dabei hat die Ärztin nochmal genau erklärt welche Sportarten ok sind und welche nicht. Flasche tauchen sagte sie, sei ein no go! Schnorcheln ist ok.
Lg, Malati

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 15 Jun 2016 21:10

Hallo alle zusammen,
danke für die vielen und schnellen Antworten! Ich habe für mich selbst schlussendlich entschieden das es mir das Risiko Wert ist, und bin tauchen gewesen. Es einfach nur der Hammer! Ich bin sehr froh das nichts passiert ist, fand das Risiko von 7% aber soweit gut vertretbar.Ich bin der Meinung, dass wenn einem das Risiko bekannt ist, man auch selten Dinge machen darf, die für Marfan-Patienten ein No Go ist.
Trotzdem nochmal vielen, vielen Dank für die Antwort!
Liebe Grüße Janina

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 15 Jun 2016 21:10

Finds prima dass Du das gemacht hast, und Dich nicht hast einschüchtern lassen. Das mit dem Flasche-Tauchen - bzw im Schwimmbad schnorcheln ist wie bei mir mit dem Klettergarten.
Ich hatte auch hier im Forum gefragt, ob ich das "darf" oder ob es zu gefährlich ist...aber ich bekam nur Antworten dass ich es lassen soll weil es zu anstrengend ist.
Als ich mit meiner Ärztin direkt nochmal gesprochen hatte, sagte sie mir, dass ich das schon machen darf, aber nicht die ganz anspruchsvollen Parcours wählen soll, wo man permanent sein eigenes Körpergewicht hochziehen muss.
Bei meinen 104 Kg ist das schon ne Menge *lach*...
Ich hab es also auch gemacht, ich bin auch das "Risiko" eingegangen..und es war wundervoll und ich werde es wieder tun !!!

Schnorcheln im Schwimmbad...mein Gott...Du bist doch nicht auf 50 m Tiefe !!!!

Antworten