Wo kann ich Scoliose operieren lassen?

Abgrenzungen zum Marfan-Syndrom
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Wo kann ich Scoliose operieren lassen?

Beitrag von adminmarfan » 12 Aug 2009 17:01

Mein Sohn 15 hat schwere Scoliose,er hat schon einen schweren Buckel. Gibt es eine Spezialklinik in Baden Wuerttemberg?

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Wo kann ich Scoliose operieren lassen?

Beitrag von adminmarfan » 12 Aug 2009 17:01

Hallo,

mein Sohn hat sich 2002 in Karlsbad Langensteinach seine Skoliose (fast 90 Grad) operieren lassen. Wir waren mit der Operation, der Betreuung und dem Ergebnis hoch zufrieden. Mein Sohn war damals 13 Jahre und wurde durch die Aufrichtung ca. 10 cm größer. Die Klinik gehört zur SRH-Gruppe und soviel ich weiß, ist der Leiter Prof. Harms im Marfan-Beirat. Es werden dort meines Wissens nach viele Marfan-Patienten operiert. Ich hoffe, etwas weitergeholfen zu haben, sonst gerne nachfragen.

Viele Grüße

Janni

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 12 Aug 2009 17:01

Hallo,

ich habe zwar keinen Tip für Baden-Württemberg, kann aber die Werner-Wicker-Klinik in Bad Wildungen Reinhardshausen nur empfehlen, das ist in der Nähe von Kassel.
Ich wohne zwar selbst im Ländle, hatte es aber sehr schwer eine Klinik zu finden, die mich schnellsmöglich operiert. Leider hatte ich damals auch in Langensteinbach keinen Erfolg, will jetzt aber niemanden verunsichern sich dorthin zu wenden, nur weil es bei mir nicht geklappt hat. Ich für mich persönlich kann eben nur sagen, dass meine Rückenoperationen (im Jahr 2005 und 2006) trotz Marfan sehr gut verlaufen sind und ich in Bad Wildungen sehr, sehr zufrieden war/bin.
Viel Erfolg bei der Suche, ich drück die Daumen!

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 12 Aug 2009 17:01

Dr. Hoffmann in Leonberg arbeitet mit der Klinik in Neustadt zusammen. Die sind auf Skoliose OP spezialisiert!
lg

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Skoliose-OP

Beitrag von adminmarfan » 12 Aug 2009 17:01

Lese die Anfrage leider erst jetzt.Kann nur die Schön-Klinik in Neustadt a.d.Ostsee empfehlen.Sorin wurde dort mit 10j operiert (Skoliose 95° n.Cobb und Kyphose 92° n.Cobb). Dort wird die Wirbelsäule zunächst durch Haloextension langsam aufgerichtet (über Tage bzw.Wochen) und dann
erst fixiert.Es ist eine ziemliche "Viecherei", aber da durch das vorsichtige Aufrichten keine Nerven berührt werden,sind später keine Dauerschmerzen vorhanden.Nach einem Jahr springt und tobt Sorin schmerzfrei durch die Gegend. Wird dagegen (wie in anderen Kliniken üblich) in nur 1 OP die Wirbelsäule begradigt und verschraubt, werden die sensiblen Fasern im
Rückenmark verletzt und man behält Dauerschmerzen zurück (bin selbst seit
5J keinen Tag ohne schlimme Schmerzen, aber erst jetzt begreife ich warum).

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 12 Aug 2009 17:01

Im Erwachsenenalter macht es wohl keinen Sinn (mehr), einen operativen Eingriff vorzunehmen ?

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 12 Aug 2009 17:01

Doch natürlich macht ein operativer Eingriff im Erwachsenenalter Sinn!
Ich selbst war schließlich auch schon 20 bzw 21 Jahre alt, als ich operiert wurde und viele Leute, die ich in der Klinik kennengelernt habe waren auch schon zwischen 40 und 60. Ich meine sogar, dass ich gehört habe, dass Kinder nur operiert werden, wenn es nicht mehr anders geht, wegen Wachstum oder so.
Aber ich glaube da spielt immer auch die persönliche Vorgeschichte eine große Rolle, wie schwer die Skoliose ist, wie schnell sie fortschreitet und vor allem ob man (schon) Schmerzen hat.

Antworten